Klecks Kreativwerkstatt

klecks_kinderkreativ_herbst_18

Die Klecks-Werkstatt findet einmal im Winter-/Frühlingsquartal und einmal im Herbst-/Winterquartal während mehreren Freitagnachmittagen im Jugendhuus Herzogenbuchsee statt. Es ist ein offenes Angebot, d.h. die Kinder müssen sich für die Klecks-Werkstatt nicht anmelden. Jeweils am Ende eines Programmes gibt es eine grosse Ausstellung (Vernissage) für die Öffentlichkeit.

Die Klecks Kinderkreativwerkstatt steht für Fantasie, Kreativität und Spass und soll ein Experimentierort für Kinder sein.

Fantasie: bedeutet Ideen und Träume haben, entdecken und erfinden.

Kreativität: heisst Ideen und Vorstellungen in die Tat umzusetzen.

Spass: am Ausprobieren, am Experimentieren, im Umgang miteinander. Es gibt keinen Zwang, keinen Leistungsdruck.

Experimentierort: heisst den Kindern einen Raum bieten in dem sie ihren gestalterischen Fähigkeiten freien Lauf lassen können um sich zu enfalten….heisst unterschiedlichste und anregende Materialien (Holz, Leinwände, Papier, Styropor, Gips, Wachs, Hammer, Nägel,  jegliche Farben, Wolle, Knöpfe, Fliesen, Glitzer, Federn…. etc.) zur Verfügung zu stellen.

 

Was können die Kinder lernen?

– Die Kinder entdecken und entwickeln ihre eigenen schöpferischen Fähigkeiten.

– Sie können ihrer Experimentierlust nachgehen.

– Sie lernen praktische und kognitive Fähigkeiten miteinander zu verbinden.

– Sie eignen sich soziale Kompetenzen an.

– Sie übernehmen Verantwortung.

– Sie werden mutiger, ihr Selbstvertrauen wird gestärkt.

Die Kinder übernehmen Verantwortung bei ihrer eigenen Kunstausstellung. Sie führen die Besucher durch die Ausstellung, geben der Presse Interviews, leiten das Klecks-Bistro, Schminken die Besucherkinder, sind als rasende Reporter/innen unterwegs, verkaufen ihre eigenen Kunstpostkarten und vieles mehr…